01. Februar

Musik kreativ gestalten

Einen Tag lang haben die Schülerinnen und Schüler der Profilstufe mit Studierenden der Hochschule für Musik Freiburg die vielfältigen Wege erkundet, gemeinsam Musik zu gestalten. Am Abend präsentierten sie ihre Ergebnisse in einem begeisternden Konzert.

Einmal im Jahr kommen die Erstsemester der Musikpädagogik mit Prof. Thade Buchborn an den Birklehof und entwickeln zusammen mit den Mädchen und Jungen der Klassen 8 – 10 eigene Musikstücke. Dabei lernen nicht nur die Schülerinnen und Schüler den kreativen Umgang mit Klängen und Tönen, für die Studierenden ist der Besuch am Birklehof oft ihr erster Einsatz in ihrem zukünftigen Berufsfeld als Musikpädagog:innen. Groß sind Motivation und Vorfreude, das im Studium Gelernte in der Praxis zu erproben, so ist von den Studierenden zu hören.

Am 1. Februar hatten sie acht Workshop-Ideen aus Freiburg mitgebracht: Bei der Stummfilmvertonung experimentierten die Jugendlichen zu einem Zeichentrickfilm mit Soundeffekten. Im Workshop „Wie klingt unser Alltag“ ging es darum, die in Alltagsgegenständen schlummernden Sounds zu entdecken und einzusetzen. Musik und Tanz zu verschmelzen, war das Ziel von „Let´s groove! Musik und Moves.“ Bei den „Chorklängen“ sollte das Publikum in die Aufführung mit einbezogen werden.

Eigene Geschichten in Liedern auf die Bühne zu bringen, war die Aufgabe im Workshop „Wir werden Musical-Komponisten“. Meditativ geriet die Vertonung eines Bildes. In einem weiteren Workshop schrieben die Schülerinnen und Schüler eigene Song und machten sie mit Hilfe des iPads hörbar. In „Rap und Beat“ ging es zunächst um die Geschichte und die sozialen Hintergründe von Rap und Hip-Hop-Kultur, dann wurden eigene Raps gereimt.

Am Abend präsentierte dann jeder Workshop seine Ergebnisse im großen Saal unseres Musikhauses. Die Beiträge waren so einfallsreich und originell, ihr Vortrag so mutig und mitreißend, dass es niemanden auf den Sitzen hielt. Die Bodypercussion mit dem begeistert mitgehenden Publikum war nur einer der vielen Höhepunkte an dem Abend. Als die Band der Studierenden am Schluss „Hey Jude“ anstimmte, sang und klatschte, tanzte und jubelte der ganze Saal.  

Text, Fotos und Videos: Wolfgang Finke  

Eine tiefe Verbundenheit über Kontinente und Jahrzehnte

Eine tiefe Verbundenheit über Kontinente und Jahrzehnte

Beitrag lesen
Lebendige  Demokratiebildung

Lebendige Demokratiebildung

Beitrag lesen