15. Mai

Immer besser werden wollen

Als eine von bundesweit fünf Round Square Schulen gehört der Birklehof zweifellos schon heute zu den Top-Schulen und Internaten in Deutschland. Was unsere Lehrerschaft auszeichnet, ist das permanente Streben, sich immer weiter zu verbessern.

Im letzten Sommer reisten Schulleiter Rüdiger Hoff, die Leitung der Kursstufe, Tanja Walker, und die der Sekundarstufe I, Gwendolyn Wellmann, zur Alemannenschule nach Wutöschingen, Siegerin des Deutschen Schulpreises 2019. Der Beobachtungsfokus lag auf der vorbildlichen Individualisierung des Lernens an der Gemeinschaftsschule, die alle Klassenstufen von 1 – 13 beherbergt und alle Abschlüsse anbietet. „Aus Wutöschingen konnten wir konkrete Ideen mitnehmen, die direkt in die Gestaltung der Lernräume unseres Neubaus eingeflossen sind“, so Rüdiger Hoff, Schulleiter des Birklehofs.

Einige Monate später besuchte das gesamte Schulleitungsteam das United World College (UWC) in Freiburg. Sein Konzept ermöglicht ein fruchtbares internationales und interkulturelles Miteinander. Sabine Esch, Schul- und Internatspsychologin am Birklehof, war zudem von der intensiven psychologischen Betreuung am UWC beeindruckt: „Seit der Corona-Pandemie ist gerade bei Jugendlichen der psychologische Unterstützungsbedarf deutlich gewachsen. Am UWC tagt wöchentlich eine Expertenrunde, um betroffene Jugendliche bestmöglich zu unterstützen. Dieses Vorgehen haben wir eins zu eins übernommen und sitzen nun jeden Mittwoch in gemeinsamer Runde mit den Stufenleitungen, Schul- und Internatsleitung und Psychologin zusammen.“

Bei PISA, dem weltweit wichtigsten Schulvergleichstest, liegt Deutschland auf Platz 25. Die besten Platzierungen europäischer Länder zeigen Estland und die Schweiz. Unter der Leitung von Prof. Frank Brückel, der den Birklehof in seiner Schulentwicklung berät und begleitet, bot die Pädagogische Hochschule Zürich eine Studienreise nach Estland an, um das dortige Bildungssystem kennenzulernen. Mitgefahren sind auch zwei Mitglieder der Schulentwicklungsgruppe des Birklehofs, Elmar Abelein, Lehrer für  Mathematik und  IT-Verantwortlicher, und Gwendolyn Wellmann.

Über sehr hilfreiche Ideen und Inspirationen hinaus, stellten beide überrascht fest: „Egal ob unsere Studientage, das Lernen an außerschulischen Orten, unser Mentoren:innen-Konzept, die Stärkung der persönlichen Lehrer:innen/Schüler:innen-Beziehung, das persönliche Lern-Coaching oder die Kooperationen mit Firmen und (Musik-)Hochschulen – viele Elemente, die in Estland als Erfolgsfaktoren gelten, sind am Birklehof bereits gelebte Praxis“, so Gwendolyn Wellmann.

Welche der vielen Ideen und Anregungen konkret am Birklehof realisiert werden sollen, darüber wird die Schulentwicklungsgruppe in nächster Zeit beraten. Bleiben Sie gespannt!

Fotos: Gwendolyn Wellmann
Text: Rüdiger Hoff

Schwimmen in den Sonnenaufgang

Schwimmen in den Sonnenaufgang

Beitrag lesen
Wissenschaft, Spiel und Menschenrechte  

Wissenschaft, Spiel und Menschenrechte  

Beitrag lesen